Koogle d*EPiC SWYNme BITLYme EmailMarketingTipps

Articles

(Viewing source=multimediarechtler.de)

law Einwilligung in E-Mail-Werbung erlischt durch Zeitablauf

. Das heißt, einer Firma ist es nach spätestens eineinhalb Jahren nach der (angeblichen) Zustimmung untersagt, von dieser Einwilligung Gebrauch zu machen. Vielmehr muss sie sich zuerst noch einmal erkundigen, ob gegenwärtig überhaupt noch Interesse an benannter Werbung besteht. Ob und wenn ja wieviele Werbe-E-Mails in der Zwischenzeit übersandt wurden, ist für das Erlöschen des Werbeeinverständnisses unbeachtlich. [...] [more]
multimediarechtler.de    Law

law Erinnerungs-E-Mail bei Kaufabbruch: Spam oder Service?

So gelangte auch unsere Mandantin bei der Suche nach einem günstigen Flug im Netz von Fluggesellschaft zu Reiseanbieter zu Vergleichsportal. Kurz darauf wurde sie von einer der besuchten Seiten per E-Mail aufgefordert, das von ihr eingeholte Angebot zu buchen, solange der Preis so niedrig bleibe. Unsere Mandantin hatte nicht in den Empfang einer „Erinnerungs-E-Mail“ eingewilligt und sah sich von dem angeblichen Service belästigt. [...] [more]
multimediarechtler.de    Law

law Werbemails ohne Einwilligung sind im privaten Bereich (immer noch) keine Lappalie

In einem von RA Florestan Goedings vor dem LG Berlin geführten einstweiligen Verfügungsverfahren hatte sich zunächst das Grundbedenken vieler Rechtsanwalte bestätigt: Erstinstanzliche Gerichte (Amts- und Landgerichte) empfinden nur noch bedingt Freude an der Bearbeitung von Fällen, die Werbemails/SPAM zum Gegenstand haben und setzen demnach die Streitwerte herunter (im einstweiligen Verfügungsverfahren derzeit 750 € – 2.000 €, im Hauptsacheverfahren 1.000 – 3.000 € -außer UWG). Sofern der Antrag beim [...] [more]
multimediarechtler.de    Law
Page 1